imageBugfix.png
Regionalgruppe
Kaiserslautern

Diskussion: „Heizung ruft Klempner! Wie smart wollen wir werden?“

Im Rahmen des Wissenschaftsjahres „Stadt der Zukunft“, unterstützt vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF).

Datum und Uhrzeit

19.10.2015, 18:00 - 21:00 Uhr
Im Kalender speichern

Veranstaltungsort

BIC
Trippstadter Straße 110
67663 Kaiserslautern, Deutschland

Beschreibung

Wir laden IT-Schaffende, Bürgerinnen und Bürger und die Politik ein, mit uns über die sensorbasierte Zukunft von Städten zu diskutieren. Welcher Level an Überwachung ist akzeptabel? Welche Entscheidungen wollen wir Computern überlassen, welche müssen in Menschenhand bleiben? Macht „smart“ Städte wirklich klüger? Nach einer Einleitung von OB Dr. Weichel diskutieren mit Ihnen: Prof. Dr. Paul Lukowicz, Direktor der Abteilung „Eingebettete Systeme“ am DFKI Kaiserslautern; Sebastian Wille, Mitgründer von Asandoo, die sensorbasierte Messesysteme installieren; Dr. Svenja Kriebel, Kuratorin des Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern, die momentan eine Ausstellung zum Thema „(Ohne) Schlüssel und Schloss? Chancen und Risiken von Big Data“ vorbereitet; Prof. Dr. Katharina A. Zweig, Professorin an der TU Kaiserslautern, Studiengangkoordinatorin des neuen Studiengangs „Sozioinformatik“. Moderiert wird die Diskussion von Ralph Kühnl vom Rhein-Neckar-Fernsehen. Wir hoffen, Sie zahlreich begrüßen zu dürfen.

URL der Veranstaltung im Rahmen der “Wissenschaft im Dialog”-Serie: www.wissenschaft-kontrovers.de/heizung-ruft-klempner-wie-smart-wollen-wir-werden/

Danach begrüßen wir GI-Mitglieder noch zu einem Stammtisch im XXX (vermutlich Brauhaus, Tobias und Herr Hauer werden das organisieren)

Organisator